Veröffentlichung in der Jungen Wissenschaft in Fachbuch zitiert

Im Juli 2021 ist das Fachbuch „Let‘s Calculate Bach“ im Springer Verlag von Alan Shephard erschienen. Im Kapitel 3 „Somme Possible Codings in Music“ wird als kryptografisches Beispiel ...

... eine Arbeit von Christiane Licht zitiert, die 2009 in der Jungen Wissenschaft erschienen ist. Licht ermittelte die Häufigkeitsverteilungen der Noten in mehreren Kompositionen von Bach, Vivaldi und Mozart. Dies wurden dann für eine Verschlüsselung genutzt: Dabei wurden die Häufigkeitsverteilungen der Buchstaben in der deutschen Sprache und der gezählten Noten einander zugeordnet. Durch geschickte Kompositionen können auf diese Art und Weise geheime Botschaften unauffällig in Musik verschlüsselt werden.

Bild: Buchcover Let’s Calculate Bach