Dämmen mit Altpapier

Janno Schade (2000) | Schülerforschungszentrum Nordhessen 

RECYPAP – DIE ÖKOLOGISCHE WÄRMEDÄMMUNG AUF PAPIERBASIS

Zur Wärmedämmung von Häusern wird heute meist Polystyrol verwendet. Ökologisch gesehen weist dies jedoch viele Nachteile auf. Es wurde daher ein Material auf Altpapierbasis (recypap) entwickelt, hergestellt und auf seine Eigenschaften wie zum Beispiel Wärmeleitfähigkeit und Brandschutz getestet. Recypap brennt nicht, ist aus ökologischer Sicht sinnvoller als Polystyrol und lässt sich einfacher verarbeiten.

Mehr

Laser als Bazillen-Spürnase

Katarina Chapman (1999) | Gymnasium Hochrad

LASER-BEUGUNGSMUSTER ALS „FINGERPRINT” VON BAKTERIEN

Je schneller Bakterien identifiziert werden, umso eher können Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Daher entwickelte ich ein Verfahren, das gewachsene Bakterienkolonien mit einem Laser bestrahlt. Die so erhaltenen Beugungsmuster sind typisch für die verwendeten Bakterienarten.

Mehr

Radiowellen aus dem All

Pascal Keller (1995) | Kantonsschule Wattwil

DIE VERMESSUNG DER RADIOEMISSIONEN DER MILCHSTRASSE MITTELS DES CALLISTO-RADIOSPEKTROMETERS UND EINER LWA-ANTENNE

Das All hat uns viel mitzuteilen. Die Radioastronomie bietet einen guten Zugang zu Informationen über Ereignisse, die in Entfernungen jenseits der irdischen Größenverhältnisse stattfinden. In dieser Arbeit wurde die Milchstraße mittels Langzeitmessungen vermessen. Die verwendete Messapparatur bestand aus einem Callisto-Radiospektrometer und einer LWA-Antenne.

Mehr

Ganz allein unterwegs

Jack Kendall (1997) | Stiftsschule Einsiedeln

PLANUNG, BAU UND PROGRAMMIERUNG EINES AUTONOMEN ROBOTERS

Ziel dieser Arbeit ist es, ein autonomes Fahrzeug zu bauen, das selbstständig seinen Weg vom Startpunkt zum Ziel findet und dabei mögliche Hindernisse umfährt.

Mehr

Hilfe für Obst und Weinbauern

Sereina Annina Quitschau (1998) | Ev. Mittelschule Schiers

KÖDERN VON KIRSCHESSIGFLIEGEN MIT OPTIMIERTEN BECHERFALLEN

Die Kirschessigfliege Drosophila suzukii ist ein aus Asien stammendes Insekt, welches seit wenigen Jahren in der Schweiz verbreitet vorkommt. Erst im Sommer und Herbst 2014 wurde der Schädling aufgrund des massiven Populationsaufbaus zu einem ernsthaften Problem im Obst- und Weinbau. Ziel der Arbeit war es, mithilfe eines gezielten Monitorings mit Becherfallen den Befallsdruck vorauszusagen und die entsprechenden Gegenmaßnahmen einzuleiten.

Mehr

Dem Humus auf der Spur

Helin Dogan (1999) | Geschwister-Scholl Gymnasium-Mannheim

BODENKUNDLICHE ZUSTANDSERHEBUNG IM KONTEXT DES KLIMAWANDELS AM BEISPIEL MANNHEIM-VOGELSTANG

Im Zuge des Klimawandels rückt der Humus als Kohlenstoffspeicher im Boden in den Fokus. In diesem Projekt wurde eine Zustandserhebung des Humusgehalts vorgenommen und im Zusammenhang mit Bodenart und Landnutzung analysiert.

Mehr